Studie von SEAT liefert Einblicke, worauf es Millenials bei einem Auto ankommt

Hyperconnected und designbegeistert

  • Diese Generation, die von den frühen 80er-Jahren bis Mitte der 90er-Jahre geboren wurde, repräsentiert 12 % aller Autokäufer in Europa 
  • Für 40 % dieser Gruppe ist das Design des Fahrzeugs das ausschlaggebende Kaufargument 
  • Jedem Dritten Millenial kommt es auf Konnektivität, Soundsystem und Infotainmentausstattung an  
  • Es ist die erste Generation, die an neuen Mobilitätskonzepten wie Carsharing interessiert ist 

Früher wurden Freunde aus dem Festnetz angerufen, heute benutzt man das trendigste Handy. Musik ertönt früher aus dem Radio-Kassettengerät, heute sind die Lieblingssongs in der Cloud gespeichert. Wir reden über die Millenials – eine Generation, die sich dadurch auszeichnet, dass sie sich schnell an den technologischen Fortschritt anpasst. Diese Gruppe repräsentiert heute 12 % aller Autokäufer in Europa. Aber was genau ist dieser hypervernetzten, freiheitsliebenden Generation wichtig, wenn sie ein Auto kaufen?  

     (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/645629/SEAT_Logo.jpg )

     (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/783031/SEAT_Millennials_Infographic.jpg )

     (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/783033/SEAT_Millennial_Car_Buyers.jpg )

     (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/783034/SEAT_Millennials_Research.jpg )
  

– Design ist das schlagende Argument: Für 40 % aller Autokäufer zwischen 25 und 37 ist das Karosseriedesign einer der Hauptgründe für den Kauf eines Autos. Zu diesem Ergebnis kam eine interne Studie von SEAT. Und etwa ein Drittel der unter 30-Jährigen will mit dem Auto die eigene Persönlichkeit und den ganz persönlichen Stil ausdrücken. Jedem Dritten Millenial kommt es auch ganz entscheidend auf Konnektivität, Soundsystem und Infotainmentausstattung an.

– Klein und stadttauglich: Die Auswahl am Markt ist riesig, aber diese Generation hat eine klare Vorstellung, was sie will: 50 % bevorzugen Kompaktmodelle wie den SEAT Leon oder Ibiza. 20 % dieser Gruppe können sich auch für einen SUV begeistern, wobei dieser Prozentsatz mit dem Alter der Käufer ansteigt. Aber nur jeder fünfte Millenial kann ein Auto von den Ersparnissen kaufen; in späteren Generationen steigt diese Zahl auf 40 %.

– Informiert und digital unterwegs: Die ‚digitale Generation‘ macht beim Autokauf ihrem Namen alle Ehre – Millenials durchforsten das Internet nach Informationen, bevor sie sich für ein Modell entscheiden. Enrique Pastor, verantwortlich für Marktforschung und Produktstrategie bei SEAT, kommentiert: Die Entscheidungsfindung dauert im Durchschnitt neun Wochen. Sie haben weniger Erfahrung mit dem Autokauf und nehmen sich daher die Zeit, sich vor der Entscheidung umfassend zu informieren. Die beliebtesten Informationsquellen sind Webseiten der Hersteller (50 %) und Fachberichte (24 %). Im Gegensatz zu früheren Generationen legt diese Generation großen Wert auf Empfehlungen von Freunden und Familie. Vor dem Autokauf holen 23 % dieser Gruppe den Rat ihrer engsten Vertrauten ein. In der Altersgruppe über 40 sinkt diese Zahl auf 13 %.

– Sharing als Lebensphilosophie: Die Vorstellung der Mobilität hat sich grundlegend geändert. Laut internen Studien sind Millenials die erste Generation, die an neuen Mobilitätskonzepten interessiert ist. So können sich beispielsweise 26 % der Fahrer zwischen 25 und 37 vorstellen, ihr Auto mit anderen zu teilen. Carsharing ist ein Trend, der weiter an Bedeutung gewinnen wird: 2025 werden schätzungsweise 36 Millionen Nutzer weltweit Carsharing-Dienste in Anspruch nehmen, stellt Enrique abschließend fest.

http://seat-mediacenter.com/  

MARTORELL, Spanien, November 12, 2018 /PRNewswire/ —